logo
Home arrow Über uns
   
 
Hauptmenü
Home
Über uns
Recherche
Presseartikel
Spenden
Satzung
Aufnahmeantrag
Impressum
Intern
 
   
 

Über uns

  
Der Verein K.A.K.T.U.S. e. V. forscht seit 1987 in Bayern, Thüringen und Sachsen nach verschollenen Kulturgütern, die während des Zweiten Weltkrieges geraubt wurden oder verloren gingen. Die erarbeiteten Indizien konzentrieren sich auf die Landkreise Saalfeld, Rudolstadt, Lobenstein und Sonneberg/Neuhaus. Es gibt dort eine Vielzahl von Anlagen des Altbergbaus, zu denen uns Zeugenaussagen über erfolgte Einlagerungen zum Ende des Zweiten Weltkrieges vorliegen. Zusätzlich wurde anhand von bergmännischen Rissunterlagen genau ermittelt, wo sich diese geheimen Lager befinden. Gegen Ende des Krieges sind Transporte mit wertvollem Material, darunter auch Kulturgut, zu Thüringer Bergwerken gelangt und wurden dort sicher verwahrt. Unser Verein bemüht sich intensiv um Genehmigungen zur Öffnung einiger alter Stollen, zu denen es konkrete Hinweise auf eine erfolgte Einlagerung gibt. Leider gestaltet sich die Arbeit sehr schwierig, da einige Grundstücks-Eigentümer eine Genehmigung verweigern. Im letzten Jahr wurden unserem Verein Details bekannt, die darauf schließen lassen, dass die Eigentümer von den erfolgten Einlagerungen wissen und sich aus diesem Grund gegen eine Bergung stellen. Da wir Häftlingsschuhe und Knochen fanden, muss davon ausgegangen werden, dass im Anschluss an die erfolgten Verbergungsaktionen Häftlinge ermordet worden sind und das genau diese Tatsache der Hauptgrund für eine Weigerung darstellt. Wir können nur hoffen, dass die von unserem Kollegen Zimm ins Leben gerufene Petition Erfolg hat, was unsere Position deutlich verbessern dürfte.

Soldaten in Merkers

Dieses Foto zeigt amerikanische Soldaten bei der Inspektion eines Gemäldes im Salzstock bei Merkers. Genau wie dort wurden in Südost-Thüringen weitere Verstecke mit Kunstgegenständen angelegt, die es zu finden gilt.
 
 
© 2018 K.A.K.T.U.S. e. V.
Design by Zak Mahuna © 2005-2010 www.dizajn.biz